Veranstaltungen > Aktuell > Pfingstnovene 2013

Pfingstnovene in der Diözese St. Pölten

Gebet um Geistliche Berufungen in vielfältiger Form

Vom 9. bis 19. Mai 2013 sind alle Pfarren, Ordensgemeinschaften, geistlichen Gruppen, sowie alle Gläubigen eingeladen, sich dem großen Gebetsnetz der Pfingstnovene in der Diözese St. Pölten anzuschließen.

In vielfältiger und unterschiedlicher Weise beten wir um Geistliche Berufungen in unserer Zeit. Dabei sollen verschiedene Formen und örtliche Traditionen ebenso ihren Platz haben wie Neues, Gemeinsames und die ganze Diözese verbindende Elemente.

Einige neue und bereits bewährte Materialien können die Pfingstnovene unterstützen:

 

Heilig Geist Novene - Gebetsbroschüre

Die Heilig Geist Novene bietet für jeden der neun Tage kurze Meditations- und Gebetstexte. Die Handreichung dient dem persönlichen und dem gemeinsamen Gebet um geistliche Berufungen.

Die Gebetstexte können auch als Bausteine für Andachten, Wegmeditationen oder Gebetsstunden dienen.

€ 1,80 Einzelpreis / Staffelpreis ab 5 Stück je € 1,60; ab 10 Stück je 1,40

ab 50 Stück, je € 1,00

Erhältlich: Behelfsdienst der Diözese St. Pölten, Klostergasse 15, 3100 St. Pölten

behelfe.pa.stpoelten(at)kirche.at Tel: +43-2742-324-3315 Fax -3318

 

Eucharistische Anbetung - Hinführung zur Stille

Die Broschüre  "Gott, du mein Gott, dich suche ich" bietet Hilfestellungen für die persönliche Eucharistische Anbetung und das gemeinsame Gebet.

Die unterschiedlichen Anregungen und Impulse sind wertvolle Hilfen, um einen Weg zur "stillen Anbetung" zu finden.

Einzelpreis € 2,00 / Staffelpreis ab 5 Stück je € 1,80, ab 10 Stück je € 1,60

Weitere Hilfestellungen im Behelfsdienst und im Buchhandel erhältlich!

 

Berufungsgebet

Wie im letzten Jahr wollen wir auch in diesem Jahr das Berufungsgebet (Text von Bischof V.J. Dammertz OSB) in unserer Diözese beten. Das Berufungsgebet ist in der Heilig Geist Novene abgedruckt - und als Gebetsblatt erhältlich (Spende erbeten).

 

 

Gebet des Priesterseminars

Weiterhin ist die Gebetskarte des Priesterseminars erhältlich. Auf der Rückseite ist das ostkirchliche Gebet "Komm, Heiliger Geist" abgedruckt.

 

 

 

 

Wie kann ich die Pfingstnovene gestalten?

 

Vier Elemente prägen das heurige Gebet um geistliche Berufungen:

1.        Eucharistische Anbetung

Alle Pfarren, Ordensgemeinschaften und geistlichen Bewegungen sind eingeladen, in der Pfingstnovene die Möglichkeit zur eucharistischen Anbetung anzubieten.

Wie im vergangenen Jahr bietet der Behelfsdienst der Diözese als Hilfe für die eucharistische Anbetung die Broschüre „Gott, du mein Gott, dich suche ich“ an.

2.        Heilig Geist Novene - NEUE Gebetsbroschüre!

Die Broschüre lädt an jedem der 9 Tage ein, um geistliche Berufungen zu beten. Die Broschüre (mit Texten von Paul Weismantel) kann im Behelfsdienst der Diözese erworben werden. Laden Sie möglichst viele Gläubige persönlich ein, sich an der Novene zu beteiligen.

3.        Gemeinsames Berufungsgebet

Das gemeinsame Berufungsgebet soll uns im persönlichen und im gemeinschaftlichen Gebet deutlich spürbar verbinden. Das Berufungsgebet ist in der "Heilig Geist Novene" (vgl. Punkt 2) abgedruckt und ist auch als Gebetsbild im Behelfsdienst der Diözese erhältlich.

4.        Thematische Aufnahme in bestehende Projekte und Unternehmungen

Das Gebet um geistliche Berufungen und die Bewusstseinsbildung für geistliche Berufungen kann und soll im Zeitraum der Novene in bereits vorhandene Projekte und Unternehmungen aufgenommen werden, z.B. Maiandachten, Rosenkranz, Pfarrblatt, Schaukasten, Fürbitten im Gottesdienst, Taufgedächtnis beim Sonntagsgottesdienst etc.

 

 

SUCHE
LOGIN  IMPRESSUM  INHALT